Case Study
Recruiting

Project Icon
Das Projekt

Bewerbertool
 

Unser Kunde steht, im täglichen Wettbewerb um die besten Fachkräfte im Gesundheits- und Pflegebereich, vor der Herausforderung für jeden einzelnen seiner Klinik-Standorte die dort benötigten Fachkräfte zu erfassen und zentralisiert zu verwalten.

So kümmert sich unser Kunde auch um die Vermarktung der offenen Stellen für alle vorhandenen Klinik-Standorte, unter anderem über eine zentrale Karriere-Webseite. Über diese Seite können sich Interessenten online über verschiedene Formulararten bewerben. Ebenso erreichen unseren Kunden natürlich auch Bewerbungen über konventionelle Wege.

Als weitere zentral gesteuerte Maßnahme führt unser Kunde regelmäßig Fortbildungen für die eigenen Mitarbeiter an den einzelnen Standorten durch und informiert über Fachbeiträge zu bestimmten Themengebieten.

Details auf einen Blick

Kunde

Unser Kunde ist
ein ­Klinikverbund,
der seine Mitglieder
mit ­Marketing- und
HR-Leistungen
unterstützt

Branche

Rehabiliations-
kliniken,
Gesundheitswesen

Vertriebs­gebiet

Die Mitglieder
unseres ­Kunden
sind deutschland-
weit zu finden

Digitaler Helfer

Bewerber-
handlingtool

Problem Icon
Das Problem

Wie halte ich viele unterschiedliche
Stellen auf dem Laufenden?

Die Zentrale erhält aus jedem Klinik-Standort regelmäßig eine Information über offene und zu besetzende Stellen mit allen zur Ausschreibung relevanten Informationen.

Diese werden dann aufbereitet und sowohl bei der Agentur für Arbeit als auch auf Jobportalen und der zentralen Karriere-Webseite des Klinikverbundes ausgespielt.

Bewerbungen auf diese Stellen sollen allerdings von der jeweiligen Klinik selbst angenommen, ausgewertet und bearbeitet werden. Die Zentrale wünschte sich hierbei jedoch eine Kontrollmöglichkeit, ob die jeweiligen Standorte Bewerbungen korrekt und in angemessener Zeit bearbeiten.

Darüber hinaus versorgt die Zentrale ihre Klinik-Standorte auch mit Fortbildungsmaßnahmen und Informationen zur Verbesserung von Arbeitsabläufen. Diese Maßnahmen werden über die eigene Homepage, per Mail oder Download-Link verbreitet und wurden bisher ebenfalls nicht nach jeweiligem Erfolg einer Maßnahme ausgewertet.

Problem Icon
Die Lösung

Zentrale Informationsplattform
mit maximaler Flexibilität

Nach einigen Workshops mit der Zentrale und mehreren Klinik-Standorten standen die allgemeinen Anforderungen an das zu erstellende Tool fest. Es sollte eine möglichst universell nutzbare Plattform entstehen, die von der Bedienung her einfach und gleichförmig aufgebaut sein sollte. Sowohl die Zentrale als Datenpflegerin als auch die Klinik-Standorte als Informationsempfänger und -verarbeiter sollten gut mit dem System arbeiten können.

Sie möchten mehr erfahren?

Gerne stellen wir Ihnen unsere Case Studies vor und beraten Sie ausführlich bei einem unverbindlichen Gesprächstermin.

Unser Büro liegt nahe Düsseldorf, Köln und dem Rhein- und Ruhrgebiet in Remscheid, an der Stadtgrenze zu Wuppertal. Entweder kommen Sie zu uns, oder wir zu Ihnen. Beides ist möglich. Sprechen Sie uns einfach an.